Vor wenigen Stunden ging die SEO Campixx 2010 zu Ende. Über 350 SEOs - und solche die es werden wollen - machten bereits im Vorfeld einen riesen Hype um das Event am Müggelsee. Zurecht, würde ich behaupten. Zumindest meine Erwartungen hat die Campixx erfüllt. Meine Vorstellung ging in Richtung Klassenfahrt bzw. Klassentreffen und im Grunde kommt das schon ganz gut hin.

SEO Campixx Ausstattung

Mittlerweile habe ich mich schon von dem Gedanken verabschiedet, auf Konferenzen tatsächlich etwas anwendbares zu lernen oder mit einer Menge Tipps im Gepäck nach Hause zu fahren. Das war auf der Campixx natürlich nicht viel anders, wer gibt schon gerne sein Erfolgsrezept preis? Dennoch konnte man in einzelnen Vorträgen tatsächlich gute Anregungen und Tipps bekommen, insbesondere bei Themen, die man bisher eher stiefmütterlich behandelt hat (Bilder SEO, Linkcluster, ...).

Folgende Vorträge haben mir sehr gut gefallen:

Für mich nicht wirklich relevant, aber absolut spannend war der Vortrag von Dominik Wojcik, in dem man Dinge erfahren konnte, die man vielleicht lieber nicht gewusst hätte... Insprechend groß war auch der Andrang. Klar, wenn es böse wird, kommen sie alle:

Linkbuilding Beyond the Line

Zu den Vorträgen selbst werde ich hier nichts weiter schreiben. Wie man sicherlich auch am abgespeckten Twitter-Stream zum Hashtag #campixx gesehen hat, war das Motto der Sessions "Top Secret". Also: What happens at SEO Campixx stays at SEO Campixx.

Wie auf jeder (Un-) Konferenz ist Networking natürlich das Thema. Irgendwie bin ich mit der absurden Vorstellung zur Campixx gefahren, tatsächlich einmal die ganzen Leute, die ich sonst nur via Twitter, Facebook, Xing oder Blog kenne, im real life kennen zu lernen. Bei soviel Auswahl an Sessions und dem ziemlich verwinkelten Hotel am Müggelsee habe ich dann aber einige gar nicht oder nur kurz an mir vorbeihuschen sehen. Sehr schade.

Was die Campixx sicher auch auszeichnet ist das Rahmenprogramm. Auf welcher Konferenz tritt schon zur Begrüßung ein klasse Dance-Act auf und wo gibt es eine Abendgestaltung die von einem Comedian über einen Scharf-Essen-Contest bis hin zu zwei Bands reicht?

Um Comedian Ingo Börchers habe ich mir fast ein bisschen Sorgen gemacht, denn ich glaube, ein Haufen SEOs sind ein schwieriges Publikum. Mit seinem Programm "Die Welt ist eine Google" sah er sich vermutlich zum ersten Mal einer solch geballten (und kritischen) Kompetenz ausgesetzt. Schon nach wenigen Minuten bewies sich meine Sorge als unbegründet. Der Mann hatte sich nicht nur vorbereitet, er war tatsächlich richtig gut:

Video von SEO Woman

Achtung Insider: Natürlich wurde nach seinem Auftritt sofort Index-Kosmetik betrieben. Kann ja nicht sein, dass es keine Treffer zu Nacktscanner Zahnfleischtaschenentzündung gibt.

Vom Chili-Contest danach habe ich wenig mitbekommen, soweit ich weiß, hat aber jeder überlebt. Selbst der Gewinner. Den musikalischen Anfang machte die SEO-Band. Quasi ein Beweis dafür, dass sich SEOs durchaus auch abseits des Computers und Internets beschäftigen können.

Wer aber wirklich die Bühne rockte, war United Four. Ich kannte die vier Jungs nicht, aber den Fans einschlägiger Casting-Shows wie dem "Supertalent" waren sie durchaus ein Begriff. Für die Campixx war diese Band genau richtig. Obwohl sie nur eine Cover-Band sind, bringen die Jungs ihren eigenen Stil mit ein und wissen genau, wie sie das Publikum zum Abfeiern bringen: Ich mein, muss man erstmal schaffen, dass vor einem jede Menge SEOs auf die Knie gehen und zu "We Will Rock You" auf den Boden hämmern und danach "Time of my Life" singt!!

Fazit: Die Campixx hat Spaß gemacht. Ein riesiges Lob geht an Marco & Team. Ihr habt da wirklich was auf die Beine gestellt. Hut ab!

Ansonsten: Ein Wochenende wäre jetzt gut!

Und: Ich hoffe, auf einer der nächsten Konferenzen dann tatsächlich mal alle kennen zu lernen, mit denen ich sonst nur im WWW Kontakt habe.

Ein witziges Recap zur SEO Campixx 2010 habe ich schon beim Bösen SEO entdeckt, weitere werden sicher folgen, sobald jeder dem Schneechaos entkommen ist. Einige Vorträge in teilweise zensierter Form findet man bereits auf seo.at.