Die Search Marketing Expo, kurz SMX 2010 in München ist vorbei. Durch ein glückliches Händchen beim Formulieren eines Titels für das Bild des SMX-Beirats habe ich ein Ticket gewonnen und durfte somit zum ersten Mal dabei sein.

Verglichen mit der Campixx vor zwei Wochen, war das Publikum doch auffallend anders gestrickt und sehr Agentur-lastig, was leider zwangsläufig dazu führt, dass der ein oder andere Referent aus seinem Vortrag eine Verkaufsshow macht. Einiges kam mir auch schon von der Campixx bekannt vor oder habe ich in der Leseprobe des neuen Magazins Website Boosting auf dem Flug von Berlin nach München bereits gelesen.

Generell muss man natürlich auch immer abwägen, wie viel man den Referenten glaubt. Oder um es mit den Worten von Johannes zu sagen:

Gefährliches Halbwissen?

Das muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Darum sind die folgenden Punkte aus ein paar Vorträgen, die ich gesehen habe, auch ohne Gewähr und spiegeln nicht meine Meinung wider, sondern sind Aussagen der Referenten.

SEO Ranking Faktoren 2010
Das Klickverhalten von Usern in den SERPs kann das Ranking beeinflussen. Darum auch der Tipp von Marcus "Mediadonis" Tandler: Optimize your snippet!
Und bezüglich Page Speed: Fast is better than slow. Wer hätte das gedacht.

Linkbuilding Strategien und Taktiken
Zitat Mario Fischer:

22% aller Websites sind Spam
33% der Webseiten sind Duplicate Content
90% aller SEO's sind Dumpfbacken

Wer nicht zu den 90 Prozent gehören möchte sollte regelmäßig broken links checken, in der eigenen Backlink-Struktur nicht nur auf eine gute Domain-Pop sondern auch eine breite IP-Class Verteilung achten und aufpassen, dass sich keine eindeutigen Linkmuster ergeben.

Drei Hinweise von Mikkel deMib Svedsen (der übrigens definitiv das beste Outfit der SMX trug!) finde ich interessant:

  • Links in Wikipedia zu platzieren lohnt sich trotz nofollow, da die Inhalte dort oft direkt woanders übernommen werden. Inklusive des Links versteht sich.
  • Wer eine Community hat, sollte sie mit Tipps versorgen! Klingt wohl, als müsste bald eine Fortsetzung meiner SEO-Tipps für Blogger her.
  • Link Dating!

SEO für Universal & Blended Search
Die Zahlen, die Philipp von Stülpnagel bzgl. der Aufmerksamkeitsverteilung bei lokaler Suche lieferte, sprechen für sich:

68,4% Lokale Ergebnisse
14,2% Paid Search oben
13,8% Organic Search
3,5% Paid Search rechts

Man sollte sich die SERPs angucken, bevor man versucht auf ein Keyword zu optimieren. Wer unter einer Karte, Videos oder Produkten in natürlichen Suchergebnissen landet, bekommt selbst auf Position 1 nicht mehr genügend Traffic ab.

Ansonsten gab es natürlich noch die letzte Ausgabe der "Webmasters on the Roof". Ich muss sagen, mehr als einen Kasten Bier hätte ich ja schon erwartet. Aber es hat immerhin dafür gereicht, dass Fridaynite in einer Sendung soviel gesprochen hat, wie in den letzten Jahren zusammen nicht!

Wie so oft waren die Gespräche abseits der Panels natürlich am spannendsten. Insgesamt fand ich die SMX gelungen, Organisation und Hotel war prima (noch dazu wenn man zu denjenigen gehörte, die ein Upgrade bekamen!) und auch mein Wunsch nach Heizung im Ballsaal wurde am zweiten Tag erhört.

Achso und in einem waren sich die meisten einig, allen voran Mr. Mediadonis:

Matt Cutts ist Meister im Schmeissen von Nebelkerzen!

Weitere Recaps zur SMX 2010 habe ich schon bei Stefan, Pascal, Kai und Ballsaal-Moderator Alexander gefunden.